Archiv des Autors: redaktion

2. TV Triell am Sonntag

Zum Video bitte Foto anklicken

Kanzlerkandidat Armin Laschet wird im zweiten TV-Triell deutlich machen, dass es CDU und CSU sind, die unser Land auf Kurs halten. Seien Sie dabei!
Das zweite TV-Triell zur Bundestagswahl 2021
Sonntag, 12. September um 20:15 Uhr
live bei ARD und ZDF

Es kommt auf die CDU an. Wer Wirtschaftskraft statt Wirtschaftskrise will, Aufschwung statt Abschwung und Entlastungen für Familien statt immer neuer Belastungen, der muss am 26. September mit beiden Stimmen CDU wählen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Glückwunsch: Volker Dornquast bleibt Kreisvorsitzender der Senioren Union.

Kaltenkirchen. Auf ihrer Jahreshauptversammlung bestätigten 54 Mitglieder der der Senioren-Union im Kreis Segeberg Henstedt-Ulzburgs Altbürgermeister Volker Dornquast einstimmig in seinem Amt als Kreisvorsitzender. Ebenfalls einstimmig wurden Elisabeth von Bressensdorf aus Henstedt-Ulzburg zur stellvertretenden Vorsitzenden und Heino Wolf aus Bad Segeberg zum Schatzmeister wiedergewählt. Jutta Burchard, Timm Fock, Ute Hartmann, Uwe Behrens wurden ebenfalls ohne Gegenstimme Beisitzer vom SU Kreisverband.

Volker Dornquast erinnerte in seiner Rede an die erfolgreiche Wiederbelebung der Senioren Union im Jahr 2000 durch Harald Ledig mit einem Riesenjahresprogramm als Start in Henstedt-Ulzburg. Für seine Verdienste zeichnete Volker Dornquast sein verdientes Mitglied mit der neugeschaffenen silbernen Ehrennadel der Senioren Union aus.

Der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann leitete die Wahlen. „Insgesamt ist diese Bundestagswahl eine echte Richtungsentscheidung für unser Land. Es geht um Entlastung statt Belastungen für Wirtschaft und Familien, um Klimaschutz mit Anreizen statt mit radikalen Einschnitten,“ warb Gero Storjohann abschließend als Gastredner für CDU-Stimmen zur Bundestagswahl.

Als prominente Stimmenzähler sorgten der Landtagsabgeordnete Ole Plambeck und Henstedt-Ulzburgs Bürgervorsteher Henry Danielski für einen reibungslosen Ablauf im Kaltenkirchener Bürgerhaus. Zu den ersten Gratulanten für die erfolgreichen Wahlen  gehörten Kaltenkirchens Bürgervorsteher Hans-Jürgen Scheiwe und Uwe Voss, der Kreisvorsitzenden der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV),

Veröffentlicht unter Allgemein |

Finales Triell Public Viewing im SehSie Beach Club

Bad Oldesloe – Der CDU-Kreisverband Stormarn und die Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) Kreisverband Segeberg veranstalten am Sonntag, 19. Sept. 19.30 Uhr im SehSie Beach Club in Bad Oldesloe ein Triell Public Viewing im Großbildformat und Talk mit dem Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann.

Entertainer und Discjockey-Legende Vossi (Uwe Voss) moderiert die Veranstaltung. Bei einem Berlin Quiz sind 2 Tagesreisen in die Bundeshauptstadt zu gewinnen. Der Eintritt ist frei.

Für die öffentliche Veranstaltung gilt die Corona-Bedingungen Geimpft – Genesen – Getestet. Die Strandarena ist vor Kälte und Regen geschützt.

ProSieben, SAT.1 und Kabel Eins bitten die Kanzlerkandidatinnen am Sonntag vor der Wahl zum finalen TV-Triell

Wer kann am Sonntag vor der Wahl noch ein Thema platzieren? Wer kann 166 Stunden vor Schließung der Wahllokale in der direkten Auseinandersetzung mit seinen Argumenten mehr Menschen überzeugen?

Veröffentlicht unter Allgemein |

Jasmin Krause als JU Kreisvorsitzende einstimmig wiedergewählt.

Todesfelde. Am Sonnabend bestätigte die Junge Union ihre Vorsitzende Jasmin Krause einstimmig für weitere 2 Jahre in ihrem Amt. Auch die weiteren Vorstandswahlen verliefen alle nahezu einstimmig. Als besondere Gäste nahmen der Bundestagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Gero Storjohann und der CDU Landtagsabgeordnete Ole Plambeck an der Veranstaltung auf dem Gelände des KIWEBU Kinder – Werkstatt – Bund teil.  Beide sind JU-Ehrenkreisvorsitzende. Nach der Veranstaltung startete die Junge Union eine Plakataktion für Gero Storjohann als ihren Bundestagskandidaten

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Maximilian Vetter aus Henstedt-Ulzburg und Merle Lauff aus Bad Bramstedt wiedergewählt. Marvin Kirchner bleibt Schatzmeister. Frauke Gülle wird sich zukünftig als Mitgliederbeauftragte besonders um die Neumitglieder kümmern. Florian Neumann, Bianca Dettmann, Lukas Jakob und Anna Uplegger wurden mit allen Stimmen als Beisitzer in den Vorstand gewählt. Das Kreisverbandsgericht leitet Nils Lübbert mit der Unterstützung von Kevin Ruhbaum und Jan Richter.

 „Vielen Dank an die Junge Union für die großartige Plakataktion nach dem Kreisverbandstag in Todesfelde. Danke auch an unseren Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck für den tatkräftigen Einsatz. Herzlichen Glückwunsch an Jasmin Krause zu ihrer einstimmigen Wiederwahl als JU Kreisvorsitzende und an das gesamte gewählte Team. Es hat Spaß gemacht wieder bei Euch zu sein.,“ bedankte sich Gero Storjohann bei der CDU Nachwuchsorganisation nach einem ereignisreichen Sonnabendnachmittag.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ehrengast Niclas Herbst beim „Aalutsetten in de Schlie“

Fotos Niclas Herbst (2.von Rechts) und Peter Harry Carstensen (links) entlassen zusammen mit der ehemaligen Europapolitikerin Ulrike Rodust Jungaale zu einer langen Meereswanderung in die Schlei.

Scheckübergabe von der Nord-Ostsee Sparkasse an die Bürgerinitiative „Aalutsetten in de Schlie“

Maasholm – Die Bürgerinitiative „Aalutsetten in de Schlie“ und der „Förderverein zur Erhaltung maritimer Lebensarten und Lebensformen e.V.“ startete am Donnerstag in Maasholm das traditionelle“ Aalutsetten in de Schlie“. Ehrengast war in diesem Jahr der Europaabgeordnete Hr. Niclas Herbst.

In seiner Rede versicherte Niclas Herbst als überzeugtes Mitglied im Fischereiausschuss des Europäischen Parlaments unter Applaus seinen weiteren Einsatz für den Erhalt des Aalfangs als erhaltenswertes europäisches Kulturguts und als europäisches Handwerk, das zu Schleswig-Holstein gehört.

„Im Herbst steht als Abschluss eines langen Entscheidungsprozesses eine Erhöhung der Förderungssumme im neuen Fonds in Aussicht um eine Fördersumme in der Höhe vom Mecklenburg-Vorpommern auch für die Schlei-Region zu erreichen,“  bezeichnet Niclas Herbst die Aussetzung der Aale als Teil des europäischen Aalmanagements.

Lobende Worte fand der Europaabgeordnete auch für Ulrike Rodust, seine Vorgängerin im Fischereiausschuss, die auf der Versammlung besonders geehrt wurde.

Für die Schleifischer beschreibt Jörn Ross die besondere Aktion:

Viele äußere Einflüsse haben den Aalbestand in der Schlei und in der Ostsee dezimiert. Deshalb wollen und müssen wir den Aal in die Schlei zurückbringen. Die einzige Möglichkeit ist das Einsetzen von Jungaalen – ein besonderes Ereignis, das wir gemeinsam mit Euch und Ihnen angehen wollen.

In diesem Jahr jährt sich unserer Aalbesatz zum 12. Mal! Seit 2010 besetzen wir mittlerweile die Schlei mit Jungaalen. Damals starteten wir mit einem Besatz von 33 000 Stück vorgestreckter Aale (10 g pro Stück) für 13 000 Euro. In diesem Jahr werden wir insgesamt 490 000 Aale, davon 350 000 SEG-zertifizierte französische Glasaale und 140 000 vorgestreckte Aale (auf 5 g vorgemästete Glasaale), zu insgesamt 79 180 Euro inkl. MwSt. aussetzen. 60 % dieser Summe werden über öffentliche Mittel aus der Fischereiabgabe und dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds finanziert.

Grundlage unseres Aalbesatzes ist die EU-Aalverordnung von 2007. Ihr ausdrückliches Ziel ist die Erholung des Europäischen Aalbestandes. Aber jedes Land darf seinen eigenen Weg wählen. So hat Irland die Küstenfischerei auf Aal total verboten, Dänemark hat die Hobbyfischerei und die Nebenerwerbsfischerei auf Aal begrenzt. Deutschlands Plan basiert hauptsächlich auf dem Aussetzen von kleinen Aalen und das in großen Mengen. Wenn wir diesen Plan nicht einhalten, würde die Aalfischerei endgültig verboten!

Wir Fischer unterstützen den Aalbesatz vor allem, 1.) damit wir irgendwann wieder ordentliche Aalfänge haben und 2.) damit ein Teil der Aale zur Sargassosee abwandert, dort laicht und der Nachwuchs wieder an unsere Küsten zurückkommt.

Das Einmalige an unserem Aalbesatzprogramm an der Schlei ist, dass hier nicht Angler ODER Fischer die Fische aussetzen, sondern hier sind es ANGLER UND FISCHER. Mit dabei sind die Fischer aus Schleswig, Arnis, Kappeln und Maasholm sowie die Angler von der Schlei. Aber sie sind nicht allein, denn auch die Schleigemeinden, viele Restaurants, alle Räuchereien an der Schlei, die Verbände der Angler und Fischer, unsere Fischereigenossenschaften, der Naturpark Schlei, viele Einzelpersonen und mehrere Werften beteiligen sich.

Darauf können wir stolz sein! Die ersten positiven Ergebnisse haben wir bereits. Es werden mittlerweile viel mehr Aale gefangen als noch vor einigen Jahren. Der Aal gehört zur Schlei, wie der Schleswiger Dom zu Schleswig.

Veröffentlicht unter Allgemein |